RSS

Wieder zurück

05 Sep
Tag 1 (1)

Kalkkögel

Tag 1 (6)

Blick ins Seitental

Tag 1 (7)

Starkenburger Hütte – erste Übernachtung

So, ich melde mich zurück. Wir sind vom Abenteuer Stubaier Höhenweg zurück. Eigentlich schon seit Montag, aber ich habe es einfach nicht geschafft, mich eher an den Rechner zu setzen und mit der Bilderflut auseinander zu setzen… *seufz* Also haben der Liebste und ich die letzten Tage ausgiebig mit Rumgammeln und True Blood-Gucken verbracht.

Als erstes Fazit schicke ich hier schon mal voraus: Es war wunder-, wunderschön. Von ersten Wandertag abgesehen hatten wir absolut unverschämt gutes Wetter und sind entsprechend braungebrannt und knackig zurückgekommen.

Wie war usere erste alpine Wandertour?

In einem Wort: Großartig.

In mehreren: Unfassbar schön, gigantisch, anstrengend, beeindruckend, schmerzhaft.

Warum schmerzhaft? Nun ja: Der Liebste und ich haben uns seit Anfang des Jahres auf den Urlaub vorbereitet, sind kleine und mittlere Berge rauf und runter, durchs Felsenmeer geklettert (mehrfach), in Hochseilgärten gewesen, sind den Spessartbogen gewandert. Wir waren fit. Ausdauer: check, Muskeln: check. Was wir nicht bedacht haben:

Die Knie.

Die Bänder und Sehnen in den Knien haben uns ziemlich den Garaus gemacht. Ich konnte ab dem zweiten Tag überhaupt nicht mehr schmerzfrei gehen, vor allem nicht bergab. Das führte dazu, dass der Liebste und ich die längste und anstrengendste Etappe der Tour ausgelassen haben. Danach haben wir noch zwei weitere, kurze gemacht, waren einen Tag auf einem Tagesausflug und sind letztlich einen Tag früher abgestiegen. Leider. Aber es ging einfach nicht mehr.

Nichtsdestotrotz: Vier von sieben Tagesetappen haben wir geschafft, zwei Hütten haben wir nicht mehr besucht. Auf einem 3000er-Gipfel waren wir leider auch nicht, dafür aber unsere beiden Begleiter.

Ich werde hier nach und nach die Tagesetappen zusammentragen und auch mehr Bilder posten. Nur derzeit arbeitet WordPress sich beim Raufladen echt einen ab. 😉

Programm für den Winter: Mehr Klettern, vor allem runtersteigen üben, und im kommenden Jahr werden wir nochmal ein langes Wochenende investieren, die fehlenden Tagesetappen nachwandern und vor allem den Wilden Freiger als 3400m-Gipfel bestürmen. Was wäre man ohne neue Ziele? 🙂

Alle Bilder in diesem und den folgenden Beiträgen über den Stubaier Höhenweg sind entweder von mir oder meinen Begleitern geschossen. Die Bildrechte liegen bei den Fotografen und jegliche Verwendung durch Dritte ohne Absprache ist untersagt.

Advertisements
 
5 Kommentare

Verfasst von - 5. September 2015 in Abnehmen & Fitness, Urlaub, Wandern

 

Schlagwörter: , , ,

5 Antworten zu “Wieder zurück

  1. freiedenkerin

    5. September 2015 at 16:36

    Bravo! Und schön, dass ihr gesund, wohlbehalten und braun gebrannt wieder zurück seid. 🙂

    Gefällt 1 Person

     
    • susepedia

      5. September 2015 at 16:41

      Naja, das mit dem „gesund“ muss ich noch abwarten. Ich kann immer noch nicht ganz schmerzfrei gehen, und Treppen sind fies. Zum Glück hatte ich noch die ganze Woche frei.

      Gefällt mir

       
      • freiedenkerin

        5. September 2015 at 16:45

        Ich weiß, wie fies sich das anfühlt, und leide mit dir. Auch in meinen sportlichen Zeiten bin ich am liebsten den Berg hinauf gegangen, und hinunter gefahren, um die Knie zu schonen. 😉

        Gefällt mir

         
  2. Molly L.

    6. September 2015 at 19:21

    Tipp vom Knieverletzungsexperten Dr. Molly: Bloß nicht zu viel stillhalten/hochlegen! Bewegung, am besten gelenkschonend wie Fahrrad fahren oder crosstrainern, spazieren gehen ist auch OK, erst danach ausruhen/hochlegen. Und erstmal nichts Schweres tragen! Gute Besserung Euch! Tolle Fotos! 🙂

    Gefällt mir

     
    • susepedia

      7. September 2015 at 10:15

      Danke für die Tipps, Molly! in der Tat habe ich gemerkt, dass moderte Bewegung besser als als nur kurzes Humpeln von Couch zu Küche. Naja, ab heute hat mich die Arbeit wieder und ich muss ohnehin wieder mehr herumlaufen…

      Gefällt mir

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: